Die Glocken

links die Taufglocke, rechts die 15-Uhr-Glocke

links die 11-Uhr und auch Vater-unser-Glocke, rechts die 20 Uhr und auch Todesglocke

Nach dem Krieg schepperten zuerst nur gusseiserne Glocken.

Die Gemeinde war hocherfreut, als im Zuge der Renovierung 1964/65 drei neue Glocken in Karlsruhe gegossen wurden.

Die kleinste Glocke ist die Taufglocke und wird bei dieser Gelegenheit allein geläutet.

Die größte Glocke ist die "Schied-Glocke". Wenn jemand verstorben ist, läutet sie allein morgens um 9 Uhr.

Dann spricht sich im Städtle schnell herum, dass es einen Trauerfall gibt und die Leute können teilnehmen.