Treffunkt 65plus


An jedem vierten Donnerstag im Monat treffen sich die Senioren (ab ca. 60 Jahre) um 14 Uhr im Gemeindehaus (hinter der evangelischen Kirche) in Dornhan.
Wir beginnen den Seniorennachmittag mit einer kleinen Andacht. Viele bekannte Lieder werden gemeinsam gesungen. Wir haben Zeit für gute Gespräche und manchmal auch für etwas Gymnastik.

 

Schauen Sie doch einmal bei uns herein. Wir würden uns sehr freuen, Sie im Seniorenkreis begrüßen zu dürfen. Ein Team von sechs Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen betreuen sie durch den Nachmittag und sind um ihr Wohl besorgt.

 

Wenn Sie nicht gut zu Fuß sind, holt unser Fahrdienst sie gerne von zu Hause ab. Bitte bei Adelheid Rath melden: Tel. 2731

 

Kontaktadresse:
Gretel Miller, Tel. 658

 

 


Altsein ist ein herrlich Ding, wenn man nicht verlernt hat, was Anfangen heisst.
(Martin Buber)

Bericht von Anni Müller im Gemeindebrief Juni/Juli 2011

 

Geselligkeit, Muse und Information

- dies schenkt der "Treffpunkt 65plus" im enger werdenden Altersleben.

Die Gäste, die so nach und nach kurz vor 14.00 Uhr im ev. Gemeindehaus eintreffen, werden herzlich von Pfarrerin Herr begrüßt. Immer am 4. Donnerstag im Monat ist "Treffpunkt 65plus", der von Pfarrer Ludwig Anfang 60er Jahre als "Seniorennachmittag" eingeführt wurde. In dieser Zeit lag die Besucherzahl bei ca. 70 bis 90 Personen; heute sind es an die 40 Personen.

 

Die Namensänderung der Veranstaltung im letzten Jahr resultierte aus der Überlegung heraus, auch mehr "junge Senioren" anzusprechen und für eine Teilnahme zu interessieren.
Im hellen, freundlichen Saal sind die Tische schön dekoriert und zur Kaffeetafel gedeckt. In aller Regel hält Pfarrerin Susanna Herr eine kurze Andacht und spricht ein Gebet, bevor sie das nachmittägliche Miteinander eröffnet. Duftender Kaffee, Tee, kalte Getränke, Hefezopf (selbstverständlich auch für Diabetiker) und Butterbrezeln, vom aufmerksamen Team freundlich serviert, munden vorzüglich. Über dieses und jenes, Gott und die Welt, Freudiges und Schweres kann man sich untereinander austauschen.


Das Jahresprogramm, kurzweilig, interessant, informativ und nützlich durch verschiedenste Themenbereiche, wird von der Pfarrerin und einem Team aus acht Mitarbeitern erarbeitet und zusammengestellt.

 

Nach dem Kaffeegenuss nun also das Thema, z. B.: ein Filmnachmittag mit Klaus Kretschmann, Berichte über Projekte im Städtle mit Bürgermeister Huber, Hospizarbeit in Dornhan mit Roswitha Hauger, Thema Heilkräuter und ätherische Öle mit Apothekerin Frau Stolz oder anderes Unterhaltsames.

 

Ein Termin im November ist fester Bestandteil der Aktivitäten. Man trifft sich dann im Seniorenzentrum zum Thema "Musikalische Unterhaltung". Auch ein kleiner Ausflug am Nachmittag mit Kaffee, Vesper und Abschluss ist immer im Jahresprogramm enthalten. Übrigens, am 28. Juli ist das "Neckarblühen in Horb" das Ziel des diesjährigen Ausflugs. Die Weihnachtsfeier, immer mit Abendmahl, beschließt den Jahreskreis. Für alle gibt es dann ein kleines Geschenk, ein Losungsbuch oder einen Kalender.

 

Nun, nach den thematischen Ausführungen, wird noch für die "Geburtstagskinder" ein Wunschlied angestimmt. Frau Herr am Flügel und alle anderen singen fröhlich und gerne mit. Auch Geburtstagsgeschenke gibt es beim "Treffpunkt 65plus" und vielleicht noch, wenn die Zeit reicht, eine kleine Vorlese-Geschichte.
In dieser freudigen Runde ist auch ein kleines Wunschkonzert aus den bereitliegenden Liederheften möglich.

Gegen 16.00 Uhr ist das offizielle Programm dann beendet.
Was mir noch sehr erwähnenswert erscheint, sind zwei Punkte: Zum einen ist der "Treffpunkt 65plus" vom ökumenischen Miteinander her gedacht und es ist erfreulich, dass aus allen Konfessionen in Dornhan immer wieder Gäste dabei sind. Zum Zweiten fände ich es gut, wenn sich mehr Männer angesprochen fühlten, um durch ihre Anwesenheit eine abwechslungsreichere Atmosphäre zu schaffen.

 

Eine fröhliche, mittragende und erfüllte Gemeinschaft entsteht nur durch die Vielfalt der Einzigartigkeit eines jeden Einzelnen. Indem SIE, die diese Zeilen lesen, teilnehmen, werden nicht nur Sie durch diesen Nachmittag beschenkt, sondern durch Ihr Kommen beschenken Sie auch die Anderen.

 

Als Zusammenfassung am Schluss die Fakten zum "Treffpunkt 65plus":
"    Jeden 4. Donnerstag im Monat um 14.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.
"    Gäste aus allen Konfessionen sind willkommen.
"    Hol- und Bringservice. Bitte bei Frau Klein Tel. 21 61 anrufen.
"    Ein Rollator ist im Gemeindehaus und kann dort benutzt werden.
"    Programmblätter sind im Schriftenständer in der Kirche oder auf Nachfrage zu erhalten.

 

Die Leitung des Teams liegt in den Händen von Gretel Miller (Telefon 658) und Regina Becker (Telefon 2677), die für Fragen, Anregungen oder auch konstruktive Kritik offen sind.