Investitur von Pfarrer Landenberger

Bilder: Klaus Kretschmann

Am Sonntag, 13. Juli fand die Investitur von Pfarrer Hansjörg Landenberger in unserer Kirche statt.
In dem feierlichen Gottesdienst wurde er durch Dekan Ulrich Vallon als neuer Pfarrer begrüßt und in sein Amt eingesetzt und verpflichtet.
Pfarrer Landenberger hat sich und seine Familie der Gemeinde vorgestellt und über seinen beruflichen Werdegang berichtet.
Zwei Sprecher, Hans Volz und Roland Sackmann sprachen die Zeugenworte.

Anschließend predigte Pfarrer Landenberger zum ersten Mal in Dornhan und zwar über Römer, 12, 17-21. Es ging darum wie wir Christen uns im Alltag verhalten sollen wenn uns Unrecht geschieht. Einleitend zitierte Landenberger dazu das Gedicht "Die Füße im Feuer" von Conrad Ferdinand Meyer.

Musikalisch wurde der Gottesdienst durch den Posaunenchor und Orgel begleitet.
Die Kantoreien Sulz und Dornhan brachten die Bachmotette "Der Geist hilft unserer Schwachheit auf" zu Gehör.

Nach dem Gottesdienst stand ein Stehempfang auf dem Programm an den sich dann der Teil mit den Grußworten anschloß.

Den Anfang machte Bürgermeister Markus Huber der auf die gemeinsamen Ziele und Aufgaben hinwies.

Auch Hartwig Joos als Vorsitzender des Vereinsforums bot gerne an die gute Zusammenarbeit weiterhin fortzusetzen.

Die Kantoreien Sulz und Dornhan trugen das Stück "Dir, dir Jehova wil ich singen" vor.

Gemeindereferentin Monika Prillwitz überbrachte Grüße der Evangelisch-Methodistischen Kirche und der Katholischen Gemeinde "Heilig Kreuz".
Sie wünschte einen guten Start in Dornhan, Neugierde, Phantasie, Mut und die Gewissheit mit Gott an der Seite Segen zu sein.

Edgar Moosmann von der Dornhaner Neuapostolischen Kirchengemeinde begrüßte Familie Landenberger und hoffte auf weitherin gute ökumenische Zusammenarbeit in Dornhan.

Der Vorsitzende der IHG Dornhan, Lothar Reinhardt wünschte sich unter dem Leitwort "Gemeinsam sind wir stark" weiterhin eine gute Zusammenarbeit.
Er hat Pfarrer Landenberger auch gleich auf eine Rundfahrt durch die Dornhaner Betriebe und Geschäfte eingeladen.

Im Namen der Pfarrer-Kollegen auf der Dornhaner Platte und Umgebung begrüßte Oliver Helmers aus Marschalkenzimmern Pfarrer Landenberger und freute sich darüber dass jetzt wieder ein Pfarrer in Dornhan ist der gerne Kanon singt. Aus diesem Grunde stimmte er auch gleich mit der Gemeinde den Kanon "Danket, danket dem Herrn" an.

Der zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderats, Werner Kraibühler berichtete über die Aktivitäten in der Gemeinde während der Zeit der Vakatur und über den Ablauf der Wiederbesetzung der Pfarrstelle. Dankbar war er auch dafür dass diese Wiederbesetzung schon nach der ersten Ausschreibung erfolgen durfte.
Als Willkommensgeschenk des Kirchengemeinderats wurde ein Zierapfelbaum an Herrn und Frau Landenberger überreicht. Verbunden mit der Hoffnung dass der Baum genauso wie Familie Landenberger schnell in Dornhan Wurzeln schlagen und Blüten tragen wird.

Das letzte Wort hatte Pfarrer Landenberger der sich bedankte für den freundlichen Empfang und die ausgestreckte Hand die er bei den Grußworten empfand.