Rückblick aufs Kirchen-Türkei-Fest

Ein voller Erfolg war dieses einmalige Fest anlässlich des Abschlusses der Türkei- und der Kirchensanierung.
Als es am Freitagmorgen kräftig regnete haben wir schon befürchtet das Fest fällt ins Wasser aber die Wolken verzogen sich und dafür sind viele Besucher gekommen. Am Freitagabend war dann auch viel los bis spät in die Nacht.
Der Sonntag begann mit einem Festgottesdienst unter der Leitung von Dekan Ulrich Vallon.
Richtig überwältigend war dann der Besucherstrom nach dem Gottesdienst bis gegen Abend. Die Würste die unsere Thüringer Freunde aus Haßleben mitgebracht hatten haben am Freitag gerade so gereicht und am Sonntag wurden große Mengen an Pommes, Schnitzel und Rote Würste verzehrt.

Wir haben daher viel Grund zu danken: Ein großes Dankeschön den vielen netten Besuchern aus nah und fern, unserer Partnergemeinde Haßleben für ihren Besuch und ihre Spende, den Bewohnern des Viertels Türkei mit denen die Arbeit wirklich Spaß gemacht hat und die den Erlös des Festes komplett für die Kirchenrenovierung bestimmt haben, den Feuerwehren und der Jugendfeuerwehr aus Dornhan und Leinstetten für die Schauübungen, dem Kinderhaus und dem evangelischen Kindergarten, dem Männergesangverein, dem Musik- und Trachtenverein und der Bänd Rübezahl für ihre schönen Auftritte, dem Bauhof für den Bühnenaufbau, Gottlob Rath für seine Vorführungen und Lothar Kaufmann für seine Moderationen, dem Team um Andi Esslinger die das Seifenkistenrennen professionell organisiert und durchgezogen haben, den Rennteilnehmern, Realschülern die das Turmstüble wieder schön hergerichtet haben und den vielen anderen engagierten Helferinnen und Helfern aus unserer Kirchengemeinde.
Besonderen Dank auch an Andreas Lehmann bei dem bei diesem schönen Fest alle Fäden zusammenliefen.

Anschliessend wurde das Fass mit dem gestifteten Freibier angestochen.