Danke, lieber Frauenchor

Viele Jahrzehnte hat der Frauenchor bei Beerdigungen und Trauerfeiern auf dem Friedhof mitgewirkt und so den Trauernden Trost gebracht. Auch zahlreiche Gottesdienste und sonstige Veranstaltungen hat er im Lauf der Jahre bereichert. Für seine vielfältigen Dienste über lange Zeit hinweg gebührt ihm Dank und Anerkennung.

Im Jahr 1975 übernahm Rose Burgbacher die Leitung von ihrem Vater. 1990 folgten Traudel Sturm aus Weiden und kurzzeitig Fritz Haselmayer. Die letzten 15 Jahre stand Rose Burgbacher wieder vorne. Außerdem begleitete sie die Choräle, die die Gemeinde singt, und umrahmte die Feiern musikalisch. Inzwischen ist sie über 80 Jahre alt. Von daher ist ihr Wunsch verständlich, die Leitung des Chores abzugeben.
Als dieser Wunsch im Chor bekannt wurde, nahmen dies viele Sängerinnen zum Anlass, nun ihrerseits auch aufzuhören. Der Chor schrumpfte so stark, dass an Auftritte nicht mehr zu denken ist.

So bleibt uns nur, das (vorläufige?) Ende des Frauenchors bekanntzugeben.

Herzlichen Dank allen Sängerinnen und Sängern.
Herzlichen Dank Rose Burgbacher für ihren Einsatz über 30 Jahre hinweg.

 

Text: Hansjörg Landenberger
Bilder: Klaus Kretschmann