Gottesdienst mal anders mit einem Spitzensportler

Am 1. November hat Beate Pfau wieder mit dem Gesprächskreis Aischfeld einen "Gottesdienst mal anders" gestaltet.

Zu Gast war diesmal Helmut Wolff. Er ist mehrfacher Deutscher Meister und Europacupsieger im Kajakfreestyle.
Von Beruf prüft er technische Anlagen in Werkstätten und ist auch als Suchtberater aktiv.
Er war mit seiner Kajaktruppe auch schon Wettkönig bei "Wetten dass" und ist in früheren Jahren schon mal mit dem Kajak der Rheinfall hinabgefahren ( was er aber heute nicht mehr tun würde )
Um für sein Hobby Kajakfahren fit zu sein trainiert er jeden Tag.

Volker Pfau machte ein Zwischenspiel mit einer "Saalwette": Wer wusste wieviele Trauben man für einen Liter Traubensaft bzw. Wein benötigt (800!) und wieviele Rebstöcke (2) man dafür wiederum braucht konnte sich einen Preis verdienen.

Beate Pfau predigte über Johannes 15, 1-8 ( Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben..)
Auch dort geht es ums "dran bleiben". Im Gleichnis sollen wir an Jesus dran bleiben ähnlich wie Helmut Wolff bei seinem Training dran bleiben muss um Erfolg haben zu können.

Für die musikalische Begleitung im Gottesdienst sorgte mit schönen Liedern die Impulsband aus Marschalkenzimmern.