Kirchentag - Bezirksprojektchor

Bezirksprojektchor singt auf dem 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart

von Judith Kilsbach

Am 3. Juni 2015 haben sich nachmittags ca. 80 Sängerinnen und Sänger aus dem ganzen Kirchenbezirk Sulz mit zwei Reisebussen auf den Weg nach Stuttgart zum Kirchentag gemacht. In 3 Proben haben sie im Vorfeld unter der Leitung von Bezirkskantorin Judith Kilsbach Lieder für den Kirchentag eingeübt. Geprobt  wurde sowohl für die große Mitsingaktion des ev. Verbandes für Kirchenmusik in Württemberg "Klang des Südens" als auch für eine eigenständige kleinere Aufführung am Stand der Gemeinden aus unserem Kirchenbezirk beim Abend der Begegnung.

Nachdem auf dem Kirchentag die Generalprobe für den "Klang des Südens" auf dem Karlsplatz leicht chaotisch verlief, da hunderte von Sängern, Bläsern und die Band koordiniert und die ganze Technik eingestellt werden musste, konnten die Teilnehmer des Bezirksprojektchores zuerst einmal den Eröffnungsgottesdienst um 18.15 Uhr besuchen. Danach musizierte der Chor zusammen mit der Band "Vitamin C" aus Mühlheim und dem Bezirksposaunenchor unter der Leitung von Bezirksposaunenwart Daniel Bleibel. Er sang ca. eine halbe Stunde Lieder aus dem Kirchentagsliederheft "Zeitweise".
Vorbeigehende Zuhörer stellten sich auch einfach mal dazu und sangen mit. Dieser Auftritt war eine sehr schöne Zusammenarbeit der unterschiedlichen musikalischen Gruppen aus unserem Kirchenbezirk.

Um 22 Uhr startete nun der "Klang des Südens". Auf neun verschiedenen Bühnen in der Stuttgarter Innenstadt sangen genau gleichzeitig insgesamt 4.000 Sängerinnen und Sänger und musizierten 1.000 Bläserinnen und Bläser, begleitet von Bands, ein eigens dafür komponiertes Medley aus Chorälen, Volksliedern, neuen geistlichen Liedern, Spirituals und Gospels. Zum darauf folgenden Abendsegen läuteten alle Glocken der Stuttgarter Kirchen und die Besucher des Kirchentags entzündeten Kerzen, sodass ein riesiges Lichtermeer entstand.

Für alle Sängerinnen und Sänger des Bezirksprojektchors war dies ein wunderbares musikalisches Gemeinschaftserlebnis und ein sehr emotionaler Moment. Müde und glücklich kam der Chor kurz nach Mitternacht wieder in Sulz an.