Osternachtfeier

Morgens um 5 Uhr, in aller Dunkelheit. Noch keine Spur vom Sonnenaufgang. Menschen strömen in die dunkle Kirche. In der Kirche brennt kein Licht, nur vereinzelt flackern ein paar Kerzen.

So beginnt die Osternachtsfeier. Mit Lesungen, Gebeten, Liedern geht es weiter. Dann werden die Kerzen auf dem Altar, anschliessend die Kerzen der Gottesdienstbesucher entzündet.

Jetzt wird die Auferstehung verkündet: Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden!

Darauf folgen zwei Taufen: Die Konfirmandin Gina und der kleine Pino werden getauft.

Alle gemeinsam feiern dann das Abendmahl, bevor wir singend mit der Kerze in der Hand aus der Kirche ausziehen und auf dem Kirchplatz einen Kreis bilden.

"Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden! Halleluja, Halleluja."

Der Sonnenaufgang kündigt sich jetzt blutrot an.
Gemeinsam gehen wir zum Frühstück ins Gemeindehaus.