Weltgebetstag - Surinam

Ein besonderes Ereignis ist in jedem Jahr der Weltgebetstag. Dieser Tag wird rund um den Globus gefeiert und geht so in 24 Sunden einmal rund um die Erde.
Das Motto in diesem Jahr lautete "Gottes Schöpfung ist sehr gut!"

Die Gestaltung haben in diesem Jahr Frauen aus Surinam übernommen. Diese kleine Land liegt an der Nordostküste von Südamerika und hat ca. 540.000 Einwohner. Neben einem kleinen Anteil von Ureinwohnern haben diese u.a. afrikanische und indische, javanische, europäische und chinesische Wurzeln.
Christen, Juden und Moslems leben hier einträchtig beieinander.
Rund 90 Prozent des Landes bestehen aus tiefem, teils noch vollkommen unberührtem Regenwald. Umweltzerstörung und massiver Rohstoffabbau jedoch bedrohen die einzigartige Flora und Fauna.

Das Weltgebetstagsteam in Dornhan bestand wieder aus Frauen der katholischen, evangelisch-methodistischen und der evangelischen Kirche unter der Leitung von Heidrun Fischer. Für die musikalische Begleitung sorgten Ruben Palesche am Klavier und Jugendreferent Martin Faiss mit der Gitarre. Ein Gesangsteam des Jugendkreises unterstützte beim Singen der Lieder.

Nach dem Programm gab es noch Gelegenheit zu zwanglosem Gespräch bei Getränken und Snacks.