Die Gottesdienste

Wichtig ist uns, dass die frohe Botschaft von Jesus Christus, wie wir sie aus der heiligen Schrift vernehmen, durch den Mund des Pfarrers und der Gemeindemitglieder Menschen heute erreicht.

An den "normalen" Sonntagen wird der Gemeindegesang von der Orgel begleitet.

Immer wieder freuen wir uns, wenn der Posaunenchor und die Kantorei unseren Gottesdienst verschönern.

Wichtig ist uns, dass der Gottesdienst von vielen getragen wird. Dazu gehört das Gebet jedes einzelnen vor dem Gottesdienst.

Wichtig ist uns auch das Heilige Abendmahl. Wir feiern es einmal im Monat im Gottesdienst. Dabei versammeln sich die Teilnehmenden im Chor.

Der Pfarrer bzw. die Pfarrerin spricht das Spendewort und teilt zusammen mit einem Kirchengemeinderat oder kirchlichen Mitarbeiter Brot und Traubensaft aus.

Gottesdienst auch für Erwachsene

Vor Beginn eines Gottesdienstes verteilt unser Mesnerehepaar Gottesdienstzettel an die Konfirmanden.
Dort können diese den einzelnen Liedern ihre Noten geben von Note 1 bis Note 4-5 (schlimmer war’s bisher nie!), können schreiben, was ihnen an der Predigt wichtig war, können eigene Fragen aufschreiben, die gar nichts mit dem Sonntagsgottesdienst zu tun haben müssen.

Die Fragen werden auch beantwortet (Es gibt manchmal sehr, sehr interessante Fragen!). Kürzlich hat ein Erwachsener solch einen Zettel im Gottesdienst ausgefüllt und bemerkt: "Warum sollten nicht alle die Möglichkeit haben?"
Richtig, lieber Gottesdienstbesucher! Also, wenn Sie auch mal was anmerken oder fragen möchten, lassen Sie sich einen Gottesdienstzettel geben. Sie erhalten dann auch Antwort .