Die Gitarrengruppe

von Anni Müller

 

Unermüdlich war unser langjähriger Pfarrer Hans-Frieder Breymayer am Werk, durch das Angebot des Gitarrenunterrichts, Freude am Spiel und Lied zu wecken und zu vermitteln.

Immer im Monat Mai gab es die Möglichkeit, als Neuling einzusteigen und so verschmolzen nach und nach die schon fest "geübten" mit den noch etwas "wackligen" Spielern zu einer sich stetig verändernden Gruppe.

Auch das Alter der Musizierenden war absolut zweitrangig - bis heute ist das so geblieben. Wir finden es absolut cool und freuen uns sehr, dass, trotz aller Veränderungen, Leon Bauer und Sina-Sophie Pfau als jüngste Spieler noch immer bei uns mitmachen.

Nach dem Wegzug von Pfarrer Breymayer blieb ein "harter Kern" von etwa 10 Personen übrig, dem sich das Problem der Leitung stellte. Wir wollten auf jeden Fall weitermachen, doch wird eine Gruppe ohne Leitung früher oder später auseinander fallen. Das war uns durchaus bewusst. So waren wir erfreut und dankbar, dass sich Frau Anita Blocher aus Busenweiler/Aischfeld bereit erklärte, mit uns zu üben, zu spielen und uns an eine homogenere Spielweise heran zu führen. Noch immer befinden wir uns in dieser Phase.


Regelmäßig spielen und singen wir jeden letzten Freitag im Monat um 15.30 Uhr für die Bewohner des Seniorenzentrums Heimat-, Wander- und Segenslieder, was große Freude und begeistertes Mitsingen auslöst. Auch Gäste von außerhalb sind jederzeit willkommen und auch anwesend. Durch bunte kleine Plakate an den Veranstaltungstafeln weisen wir immer ca. eine Woche vor dem Spiel auf den Termin hin.

Ab und zu begleitet die Gitarrengruppe auch den sonntäglichen Gottesdienst und für uns ist es gelebte Ökumene, dass zwei Mitspielerinnen von der katholischen Kirche dabei sind und unsere Leiterin der Adventgemeinde Busenweiler angehört.


Man könnte sagen, dass wir noch eine relativ junge Gruppe sind, was das Bestehen angeht und eben noch manche Hürden erst bewältigt werden müssen.
Es ist uns wichtig, im Laufe der Zeit ein anspruchsvolleres Liedgut auszuwählen und einzuüben, was manchmal aus Zeitgründen nicht ganz einfach zu verwirklichen ist, da es bei den Übungsstunden oft auch Organisatorisches usw. zu besprechen gibt.


Recht gerne begrüßen wir neue Mitspieler, welche die Gitarrengruppe personell und ideell sicher bereichern würden.

Jeden Freitagnachmittag (außer dem letzten Freitag im Monat, da sind wir ja, Sie erinnern sich, im Seniorenzentrum) üben wir im evangelischen Gemeindehaus ab 16.00 Uhr.

 

Zur Ehre Gottes, zum Segen für unsere Gemeinde und zur eigenen Freude wollen wir unsere Lieder erklingen lassen und die uns geschenkte Frei-Zeit mit diesem Hobby und Dienst gerne ausfüllen.

Im Seniorenzentrum

im Gemeindehaus beim Üben