Distriktsmissionsgottesdienst

Man kann es schon als Tradition bezeichnen, dass am Erscheinungsfest in Dornhan der Distriktsmissionsgottesdienst stattfindet. Zu Gast waren dieses Mal Tobias Zinser von der Liebenzeller Mission sowie Samsook Kim aus Südkorea, die derzeit bei ihm und seiner Familie zu Gast ist.

Tobias Zinser berichtete von seinem Einsatz im Norden von Afghanistan, wo er drei Jahre tätig war, um dort kleine Wasserkraftwerke zur Versorgung der Dörfer mit Elektrizität aufzubauen.
Derzeit ist er zusammen mit seiner Frau für die Liebenzeller Mission in dem Integrationsprojekt "Hoffnungshäuser" aktiv. Hier leben Flüchtlinge aus verschiedenen Nationen zusammen mit Einheimischen unter einem Dach.

Samsook Kim stammt aus einem buddhistischen Umfeld und wuchs in einem schwierigen wirtschaftlichen und familiären Umfeld auf. Sie betete wie ihre Mutter zu den buddhistischen Göttern und war verzweifelt, da sie keine Antwort bekam. In dieser Zeit traf sie auf Christen und kam zum Glauben an Jesus. Dies führte dann später dazu, dass sie sich dazu entschloss missionarisch tätig zu werden. Sie arbeitete 20 Jahre in Pakistan und Afghanistan und ist derzeit auf der Suche nach einer Möglichkeit, in Deutschland oder Österreich in der Flüchtlingsarbeit tätig zu werden.

Tobias Zinser hielt auch die Predigt und der Chor Aufwind unter der Leitung von Manfred Link bereicherte den Gottesdienst mit drei schönen Liedbeiträgen.

Nach dem Gottesdienst bestand für die zahlreichen Besucher aus Dornhan und Umgebung noch Gelegenheit, beim Kirchenkaffe ins Gespräch zu kommen.