Ökumenischer Gottesdienst zur Einweihung des Mehrgenerationenplatzes

...am 4. Juli mit Pastor Blum von der Evangelisch-Methodistischen Kirche, Erhard Pallesche von der katholischen Kirche und Hansjörg Landenberger.
Der Evangelische Kindergarten gestaltete das Anspiel zum Predigttext aus Sacharja 8,3-5:
So spricht der HERR: Ich kehre wieder auf den Zion zurück und will zu Jerusalem wohnen, dass Jerusalem "Stadt der Treue" heißen soll und der Berg des HERRN Zebaoth "heiliger Berg". So spricht der HERR Zebaoth: Es sollen hinfort wieder sitzen auf den Plätzen Jerusalems alte Männer und Frauen, jeder mit seinem Stock in der Hand vor hohem Alter, und die Plätze der Stadt sollen voll sein von Knaben und Mädchen, die dort spielen.
Der gemeinsame Posaunenchor  der Evangelisch-Methodistischen und der Evangelischen Kirche begleitete den Gottesdienst musikalisch.