Fernado auf dem Bauernhof

Ende August stand bei Fernado wieder das Abenteuer auf dem Bauernhof im Programm.
Fast 30 Kinder waren mit Begeisterung dabei als sie am Denkmalplatz mit dem Traktor abgeholt wurden.
Damit ging es dann auf das Aischfeld wo als erstes das Heu-Labyrinth auf dem Programm stand. Anschließend war der Bauernhof der Familie Pfau das Ziel wo die Mitarbeiter der evangelischen Kirchengemeinde bereits einiges vorbereitet hatten. In kleineren Gruppen konnten die Kinder reiten, Traktor fahren, riesige Seifenblasen produzieren, Stelzen laufen, Schubkarren fahren, Dosen werfen, gesichert an einem Seil schwingen und manches mehr.
Wer wollte konnte einen Graskopf oder einen Rennwagen aus einem Maiskolben basteln.
Bei einer Tour durch den Bauernhof erfuhren die Kinder viel interessantes darüber wo unser tägliches Brot herkommt.
Nicht zuletzt war auch für Essen und Trinken gut gesorgt.
Nach einem erlebnisreichen Tag ging es mit dem Traktor wieder zurück nach Dornhan wo die Eltern ihre Kinder wieder in Empfang nahmen.

Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an Beate und Joachim Pfau die seit Jahren ihren Hof für dieses Programm quasi einen Tag stilllegen. Dank auch für den begeisterten Einsatz aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Die Gelegenheit genutzt um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendarbeit etwas kennenzulernen haben an diesem Tag auch Dora Schaefer, die neue Jugendreferentin der Kirchengemeinden Dornhan und Marschalkenzimmern-Weiden sowie Annika Hölzle, die Gemeindediakonin für den Nahbereich Dornhan-Oberndorf.