Abschluss des lebendigen Adventskalenders

Am 24. Dezember wurde das letzte Fenster des lebendigen Adventskalenders in Dornhan geöffnet. Es befindet sich auf der Bühne des Mehrgenerationenplatzes. In einem orientalischen Ambiente sind Maria und Josef an der Krippe zu sehen. Daneben steht schon das Kreuz. Der Weg des Christuskindes, für das es von Anfang an keinen Platz gab, so dass es in einem Stall zu Welt kommen musste, führte zum Tod an einem Kreuz vor den Stadtmauern Jerusalems. Aber genau auf diesem Weg hat Gott die Welt erlöst und den Menschen Frieden und Versöhnung geschenkt.

Das letzte Fenster wurde vom Gesprächskreis Aischfeld mit Unterstützung durch Familie Dölker gestaltet. Es ist auch noch in den Tagen nach Weihnachten zu sehen.
Die Ev. Kirchengemeinde dankt allen Haushalten, die sich am Lebendigen Adventskalender mit viel Phantasie und Liebe beteiligt haben und freut sich über das große Interesse an dieser Aktion.