Erntedankfest


Wie so vieles wurde auch das Erntedankfest in diesem Jahr unter anderen Bedingungen gefeiert.
Um eine größere Anzahl an Besuchern zu ermöglichen wollten wir auf dem Mehrgenerationenplatz im Freien feiern. Es war dann an dem Morgen sogar sonnig aber leider auch so stürmisch, dass wir in die Stadthalle ausweichen mussten.

Dort wurde trotz allem festlich dekoriert und mit genügend Abstand bestuhlt um die Hygieneregeln einhalten zu können.

Da der evangelische Kindergarten nicht im Gottesdienst mitwirken konnte berichtete die Leiterin des Kindergartens Jennifer Scheerer darüber was in den letzten Wochen rund um das Thema Apfel im Kindergarten los war. Der Apfelbaum im Garten lieferte die Grundlage für Apfelkuchen, Apfelmus (der mit Waffeln verspeist wurde) und Marmelade. Äpfel waren auch das Thema für Lieder und Spiele.

Pfarrer Hansjörg Landenberger predigte zum Bericht aus dem Markus-Evangelium, Kapitel 8 über die Speisung der Viertausend mit sieben Broten und einer Handvoll Fische. Damals wurden, nachdem alle gegessen hatten sieben Körbe mit Brocken eingesammelt. Hier spannte Landenberger den Bogen zur Lebensmittelverschwendung heutzutage und zur "Brockensammlung" der Bodelschwinghschen Stiftung Bethel für die wir jedes Jahr Brocken in Form von Altkleidern und gestempelten Briefmarken sammeln.